integra-gesundheit.de





Diakoniekrankenhaus Halle




Akademisches Lehrkrankenhaus der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg


Das Diakoniekrankenhaus Halle ist ein modernes Krankenhaus der Grundversorgung in der Trägerschaft des Diakoniewerkes Halle, einer privaten Stiftung kirchlichen Rechts. Sie ist mit ihrem mildtätigen Stiftungsauftrag als gemeinnützige Einrichtung anerkannt.

Unser Krankenhaus verfügt über die Hauptabteilungen  Allgemein-, Visceral- und Thoraxchirurgie, Anästhesiologie und Intensivmedizin, Gefäßchirurgie, Akutgeriatrie und Geriatrische Frühreabilitation mit Tagesklinik, Innere Medizin mit Pneumologie, Angiologie, Gastroenterologie und Alkoholakutentgiftung sowie Psychotherapie und Psychosomatik. 

Es werden stationäre, kurzstationäre und ambulante Leistungen angeboten. Im Diakoniekrankenhaus Halle stehen in den Funktionsbereichen ein klinisches Labor, die Röntgenabteilung mit DSA und Neuer Multislice-(Mehrzeilen)-Computertomograph, EKG, Endoskopie und drei Operationssäle zur Verfügung.

Ein besonderes Angebot wird mit dem Projekt "integra - Neue Wege zur Gesundheit" ermöglicht. In Zusammenarbeit mit den Ersatzkassen und niedergelassenen Ärzten kann bei zahlreichen Krankheitsbildern eine kurzstationäre operative Behandlung mit einer engmaschigen Verzahnung ambulanter und stationärer Diagnostik, Therapie und Nachsorge erfolgen. Unsere Patientinnen und Patienten werden nach den höchsten Qualitätsmaßstäben behandelt. Die Behandlung wird durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) und einen neutralen Gutachter (FEISA-Institut, Magdeburg) im Sinne einer externen Qualitätssicherung überwacht.

Weitergehende Informationen zu unserem Krankenhaus finden Sie auf den Internetseiten unter www.diakoniewerk-halle.de.